Israel demonstriert eine Lösung für die Migrationskrise

Standard

Linke wollten den deutschen Bürgern lange Zeit vorgaukeln, dass  komplexe Probleme nur mit noch komplexeren Lösungen gelöst werden können. Wer auch nur halbwegs lebenserfahren und intelligent ist, konnte sich bei den Arien um die „Beseitigung der Fluchtursachen“ nur immer wieder an den Kopf fassen. Der gesunde Menschenverstand eines jeden Menschen kennt nämlich die Wahrheit:

Kein Land dieser Welt kann aus eigener Kraft die Probleme eines anderen Landes, oder gar der Welt an sich lösen. Anstelle dessen kann nur jeder vor seiner eigenen Haustür saubermachen!

 Insgesamt waren ca. 42.000 illegale Migranten in Israel eingereist. Von diesen Migranten sollten nun 16.000 abgeschoben werden, notfalls auch in Drittländer – z.B. wenn es auf magische Weise keine Ausweispapiere mehr geben sollte.

Doch da schaltete sich das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) ein und trat in Verhandlungen mit Israel. Man einigte sich darauf, dass diese 16.000 Flüchtlinge nicht abgeschoben, sondern z.B. nach Italien, Kanada und natürlich Deutschland umgesiedelt werden sollten.

Zwischenzeitlich machte sich dann etwas Ratlosigkeit breit, denn in z.B. Deutschland wusste man überhaupt nichts von dieser „Übereinkunft“.

Am späten Montagabend wurde der Deal zwischen dem UNHCR und Israel wieder ausgesetzt. Mal sehen, was da am Ende noch rauskommt!

Darum soll es hier aber gar nicht gehen. Israel ist eine Demokratie und damit auch ein Rechtsstaat, deshalb muss die Praxis der Abschiebung in Drittländer als völlig legitime Aktion angesehen werden. Dies ist für uns Deutsche eine sehr interessante Option, denn die Massenmigration der letzten Jahre fand unter vergleichbaren Bedingungen wie die Migration nach Israel statt.

Das Ziel einer jeden konservativen Partei muss also die konsequente Abschiebung illegaler Migranten in die Länder sein, die auf der Reise nach Deutschland als erstes durchquert wurden und als „sicher“ eingestuft werden können. Auf diese Weise wird die Compliance der dortigen Verantwortlichen erhöht, denn eine Begrenzung der Migrationsströme liegt dann auch in ihrem Interesse. Ebenfalls wird auf diese Weise den Schleusern das Geschäft erschwert, denn das gelobte Land ist dann kaum mehr erreichbar. Und letztlich wird dann auch die Bereitschaft der Migranten auf die Probe gestellt, ob sie eine Reise aus einer akuten Bedrohungslage für Leib und Seele, oder auf „der Suche nach einem besseren Leben“ antreten.

 

Man sieht also – die Natur hat recht. Lösungen sind immer einfach, wenn sie funktionieren sollen. Durch diesen Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik können dann auch massive Gelder eingespart werden, die zur Unterstützung besagter Drittländer eingesetzt werden können. Dies sollte natürlich ausschließlich vor Ort und von deutschem Personal koordiniert und beaufsichtigt werden!


Ihnen hat der Artikel gefallen und Sie wollen künftig mehr davon? Dann schicken Sie doch einfach eine Email mit dem Betreff „Newsletter“ an: info@stefanmueller.org

3 Gedanken zu “Israel demonstriert eine Lösung für die Migrationskrise

  1. Detlef Alsbach

    Wie es scheint, gibt es immer nur eine Lösung für die Migrationskrise: Deutschland. Deutschland ist immer eine Lösung, egal, um was es sich dreht. Was Israel mit dieser Lösung bezwecken will, ist noch offen, aber wie einfach man es sich macht, Deutschland als Lösung vorzuschlagen, ist erschreckend. Ein Großteil der Staaten wollen keine Flüchtlinge, aus verschiedenen und teils sehr nachvollziehbaren Gründen, und nun soll Deutschland Flüchtlinge aufnehmen, weil man selbst welche aufnimmt. Warum sagt Israel nicht, dass sie Flüchtlinge aufnehmen, wenn Japan Flüchtlinge aufnimmt? Oder geht es um Destabilisierung oder darum, anderen Staaten zu zeigen, dass es gegen Flüchtlinge Ablehnung gibt und man den Deutschen den alten Schuldkomplex erneuern möchte?

  2. Martin Gröning

    Bei der Massenmigration handelt es sich um ein aufgeblasenes Problem. Die Wahrheit lautet: sie ist illegal. Eine legitime Regierung sollte es als ihren originären Auftrag verstehen, illegale Migration zu 100% zu verhindrn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.